AGB

Download der AGB:
 PK Allgemeine Geschäftsbedingungen (PDF, 70 kb)

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Die einzelnen Leistungen werden im Detail individuell vereinbart und schriftlich festgehalten.
  2. Richtwerte für Preise finden Sie unter www.kurucz.at/preise.
  3. Bitte unterstützen Sie meine Arbeit im eigenen Interesse, indem Sie mir alle notwendigen Informationen rund um den Auftrag mitteilen, und betrachten Sie mögliche Rückfragen als Zeichen der Kompetenz.
  4. Ich verpflichte mich zu Verschwiegenheit über Inhalte von Dokumenten und Gesprächen und gebe keine Daten an Dritte weiter. Ich lehne jede Einflussnahme durch Dritte ab.
  5. Bitte prüfen Sie die fachliche und sprachliche Richtigkeit von Ausgangstexten. Ich bin dazu nicht verpflichtet, weise aber auf etwaige Auffälligkeiten hin, wenn Sie das wünschen.
  6. Die Prüfung der rechtlichen Zulässigkeit von Inhalten obliegt ebenfalls Ihnen, wenngleich auch ich umsichtig bin. Insbesondere ist die Überprüfung der Leistung auf ihre wettbewerbs-, marken-, urheber- und verwaltungsrechtliche Zulässigkeit durchzuführen.
  7. Ich behalte mir das Recht vor, bei Inhalten, die meinen Werten entgegenstehen, vom Vertrag zurückzutreten.
  8. Treten Sie nach Angebotsannahme vom Vertrag zurück, bin ich berechtigt, bereits ausgeführte Leistungen zu 100 %, noch ausstehende zu 50 %, mindestens aber 25 % des gesamten Auftragsvolumens in Rechnung zu stellen.
  9. Entwurfs- und Layoutarbeiten sind grundsätzlich zu vergüten. Konzepte enthalten werberelevante Ideen, die am Anfang von Schaffensprozessen stehen und als zündender Funke alles später Hervorgebrachten und somit als Ursprung von Vermarktungsstrategie definiert werden können. Daher sind jene Elemente des Konzeptes geschützt, die eigenartig sind und der Vermarktungsstrategie ihre charakteristische Prägung geben. Ideen in diesem Sinne sind insbesondere Werbeschlagwörter, Werbetexte, Grafiken und Werbemittel. Verwenden Sie meine Entwürfe, Ideen und Konzepte bitte nicht weiter, wenn ich nach deren Präsentation von Ihnen keinen Auftrag erhalte, denn mit der Bezahlung dieser Vorarbeit erwerben Sie keine Verwertungs- und Nutzungsrechte. Erfolgt kein Auftrag, bin ich berechtigt, meine Entwürfe, Ideen und Konzepte anderweitig zu verwenden.
  10. Als geistige Schöpferin meiner Leistung bleibe ich ihre Urheberin und bin berechtigt, als Urheberin genannt zu werden. Sie erwerben mit vollständiger Zahlung des Honorars die jeweils vereinbarten Werknutzungsrechte. Wird die Bearbeitung eines Werkes veröffentlicht, nennen Sie mich bitte im Impressum oder im Vor- oder Nachspann namentlich. Fügen Sie meinen Namen bitte nur dann einer veröffentlichten Leistung bei, wenn die gesamte Leistung von mir stammt und unverändert ist.
  11. Wollen Sie meine Leistung ganz oder teilweise, unverändert oder in modifizierter Form zu einem anderen als den vereinbarten Zweck wieder- oder über die vereinbarte Nutzungsdauer hinaus weiterverwenden, holen Sie bitte zuvor meine Zustimmung ein. Die zusätzliche Verwendung wird gesondert in Rechnung gestellt.
  12. Meine Arbeit kann entscheidend zum Erfolg Ihrer Arbeit beitragen. Dieser Mehrwert ist unbezahlbar. Meine Honorarnoten sind es nicht.
  13. Ich hafte ausschließlich bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Die aber werden nicht vorkommen. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit, Folgeschäden und Regressansprüche bei Schadensersatzansprüchen Dritter sind ausgeschlossen. Die Haftung ist in jedem Schadensfall auf die Höhe des vereinbarten Nettowertes des betreffenden Auftrags begrenzt.
  14. Ich lenke auch keine höheren Gewalten.
  15. Bei Unstimmigkeiten finden wir eine gute Lösung. Auseinandersetzungen vor Gericht kamen bisher nicht vor. Es gilt österreichisches Recht, Gerichtsstand ist Wien.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.